Wilhelmsburg

Sechs Verletzte bei Unfall mit Auto und Kleinbus

Der VW-Bus wurde durch den Unfall völlig zerstört.

Der VW-Bus wurde durch den Unfall völlig zerstört.

Foto: André Zand-Vakili / HA

Skoda und VW-Bus krachen am Reiherstieg-Hauptdeich ineinander. Polizei und Feuerwehr mit einem Großaufgebot vor Ort.

Hamburg. Bei einem schweren Autounfall auf der Kreuzung Reiherstieg-Hauptdeich/Neuhöfer Straße in Wilhelmsburg sind am Mittwochnachmittag sechs Menschen verletzt worden.

Dort waren ein Skoda und ein VW-Bus zusammengestoßen. Der Kleinbus kippte auf die Seite. Vier Insassen erlitten Verletzungen. Auch die beiden Frauen, die in dem Skoda saßen, wurden verletzt. Lebensgefährlich verletzt wurde niemand.

Verkehrsbehinderungen als Folge

Polizei und Feuerwehr waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Zunächst hatten Anrufer behauptet, dass Insassen in dem Bus eingeklemmt wären. Das hatte sich nicht bestätigt.

Alle Verletzten wurden noch an der Unfallstelle von einer Notärztin untersucht. Anschließend kamen sie mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser.

Wegen der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme kam es in dem Bereich zu Verkehrsbehinderungen.