St. Pauli

Tanzende Türme: Ursache für Scheiben-Absturz geklärt

Eine Scheibe fiel in der vergangenen Woche aus dem 23. Stock der Tanzenden Türme

Eine Scheibe fiel in der vergangenen Woche aus dem 23. Stock der Tanzenden Türme

Foto: © Michael Arning

Eine Glasplatte krachte aus dem 24. Stock auf den Gehweg, drei Menschen wurden verletzt. Eigentümer verspricht Konsequenzen.

St. Pauli. In der vergangenen Woche löste sich plötzlich eine Scheibe an den Tanzenden Türmen an der Reeperbahn und krachte aus dem 24. Stock auf den Gehweg – nun ist offenbar die Ursache des Unfall geklärt. Es habe sich demnach nicht um einen Baumangel gehandelt, zitiert der NDR einen Sprecher der Eigentümerfirma des Gebäudes.

Die betroffene sogenannte Prallschutzscheibe sei stattdessen beim Einsetzen einer Fassadenbefahranlage beschädigt worden. Diese Vorrichtung werde etwa zur Reinigung der Glasfassade des Gebäudes eingesetzt.

Eigentümer will Konsequenzen ziehen

Der Sprecher versprach dem Bericht zufolge gleichzeitig, dass die Anlage nun überarbeitet und mit Schutzkörpern ausgestattet werde.

Drei Personen waren bei dem Aufprall der Scheibe auf dem Boden leicht verletzt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Zwei von ihnen wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden. Es sei ein Riesenglück gewesen, dass offenbar wenig Betrieb auf der Straße geherrscht habe und nicht mehr geschehen sei.

Nach Angaben der Polizei war es eine Scheibe der Dachterrasse des Restaurants. Hier sei etwa die Hälfte einer 6 mal 0,6 Meter großen Prallschutzscheibe herabgestürzt. Es sei der äußere Teil der Doppelscheibe gewesen, die Terrasse sei weiterhin von Glas umgeben, sagte der Polizeisprecher.