Kita-Aktion

26.000 Kinder folgen Einladung ins Miniatur Wunderland

Der Italien-Abschnitt im Hamburger „Miniatur Wunderland“, der größten Modelleisenbahnanlage der Welt. Die Macher luden jetzt wieder Kinder zum Staunen ein

Der Italien-Abschnitt im Hamburger „Miniatur Wunderland“, der größten Modelleisenbahnanlage der Welt. Die Macher luden jetzt wieder Kinder zum Staunen ein

Foto: Daniel Reinhardt / dpa

Modelleisenbahnanlage weitet die Gratis-Aktion vom Vorjahr deutlich aus und empfängt auch im Januar noch Kindergruppen.

Hamburg.  Mehr als 20.000 Kinder kamen im Dezember mit ihren Kitas kostenlos ins Miniatur Wunderland in der Hamburger Speicherstadt. Das Unternehmen hatte seine Aktion von 2016 wiederholt und Kita-Gruppen an 19 ausgewählten Dezember-Terminen eingeladen. Wegen des großen Ansturms wurde die Aktion in den Januar hinein verlängert: Weitere 6000 Kinder sind bereits angemeldet. "Es wären über 30.000 gewesen, wenn wir den Platz gehabt hätten", sagte Geschäftsführer Frederik Braun.

Das Unternehmen hatte sich die Aktion ursprünglich für Kitas mit sozial schwachen Kindern ausgedacht und schnell gemerkt, dass diese Abgrenzung nicht möglich war. Also waren alle Kinder eingeladen worden.

2016 kamen 8000 Kita-Kinder aus Hamburg und Norderstedt, Halstenbek, Quickborn, Barsbüttel, Oldendorf und Büchen. Insgesamt haben seit Eröffnung im Jahr 2001 schon über 16 Millionen Menschen die größte Modelleisenbahnanlage der Welt besucht.