Wilhelmsburg

Schwerbehinderte Frau stirbt bei Feuer in Wohnung

Für die 57-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Der Brand zerstörte eine Dachgeschoss-Wohnung. Ursache des Unglücks unklar.

Hamburg. Die Feuerwehr wurde am Dienstagmorgen zu einem Wohnungsbrand in Wilhelmsburg gerufen. Besondere Eile war geboten, weil sich noch eine schwerbehinderte Frau in der brennenden Dachgeschosswohnung am Rüdemannweg befinden sollte. Die gegen 7.45 Uhr alarmierten insgesamt 28 Einsatzkräfte konnten die 57-Jährige trotz sofortigen Einsatz eines Suchtrupps nur noch tot aus der Wohnung im vierten Stock bergen.

Als die Feuerwehrleute eine Nachbarwohnung durchsuchten, retteten sie zudem eine Person mit Rauchgasvergiftung, die vom Rettungsdienst versorgt wurde. Wie die Möbel im Wohn- und Schlafbereich in Brand geraten waren, ermittelt nun die Polizei.