Finkenwerder

Junge stürzt mit Rad gegen Pfeiler – schwere Kopfverletzung

Der 13-Jährige war offenbar abgelenkt und kam vom Radweg ab. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus.

Hamburg. Weil er abgelenkt war, ist ein 13-jähriger Junge in Finkenwerder schwer mit seinem Fahrrad gestürzt und musste per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Dies bestätigen die Lagedienste von Polizei und Feuerwehr.

Zeugen sagten aus, der Junge sei gegen 16.15 Uhr auf dem Radweg auf dem Finkenwerder Norderdeich stadtauswärts gefahren, als er vom Weg abkam und frontal gegen einen Pfeiler aus Ziegel stürzte. Dabei zog sich der Junge schwere Gesichtsverletzungen insbesondere am Unterkiefer zu. Ein Notarzt versorgte den Verletzten noch vor Ort, bis dieser mit einem Rettungshubschrauber in das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) gebracht wurde. Lebensgefahr besteht den Angaben zufolge nicht.

( HA )