Hauptbahnhof

Polizei nimmt Hamburgs wohl schlimmsten Schwarzfahrer fest

Der Mann hatte sich zuvor lautstark gestritten. Die dazugerufenen Beamten staunten bei Überprüfung der Personalien nicht schlecht.

Hamburg.  Sich alle paar Tage beim Schwarzfahren erwischen zu lassen, das haben wohl bisher sehr wenige Hamburger erlebt – vor allem, wenn die alle paar Tage mehr als ein halbes Jahr lang dauern. Ein 37-Jähriger hat das geschafft, er wurde nun von der Bundespolizei festgenommen.

Der notorische Schwarzfahrer – er wurde 48 Mal in sieben Monaten erwischt – gehörte am Sonnabendmorgen zu einer Gruppe Menschen, die sich im Hauptbahnhof lautstark angeschrien hatten.

Zeugen riefen die Bundespolizei, die den Streit schlichteten und die Personalien der Beteiligten kontrollierten. Dabei wurden sie auch auf den 37-Jährigen aufmerksam. Da ein Haftbefehl wegen Leistungserschleichung vorlag, kam er umgehend in Haft.