Hamburg

38-Jähriger in S-Bahn am Hauptbahnhof brutal attackiert

Als der 38-Jährige den Verdächtigen auf eine defekte Waggontür hinwies, schlug dieser mit einem Handy auf den Kopf des Mannes ein.

Hamburg.  Mit Faustschlägen auf den Kopf hat ein 33 Jahre alter Mann einen Fahrgast in einer S-Bahn in Hamburg attackiert und schwer verletzt. Der 33-Jährige sei am Freitagnachmittag in die Bahn der S3 gestiegen und sehr aggressiv gewesen, teilte die Polizei am Montag mit.

Er habe andere Fahrgäste angerempelt und dann versucht, am Hauptbahnhof an einer defekten Tür auszusteigen. Als ein 38-Jähriger den Mann auf die kaputte Tür hinwies, ging der Mann auf ihn los. Er schlug ihn mit einem Handy in der Hand auf den Kopf, sodass der 38-Jährige mehrere Platzwunden erlitt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Bundespolizisten nahmen den 33-Jährigen fest.