Innenstadt

Acht Verletzte bei schwerem Unfall auf dem Gorck-Fock-Wall

Die Wagen waren frontal zusammengeprallt. Mehrere Personen in Wracks eingeklemmt. Rund 40 Feuerwehrleute und Hubschrauber im Einsatz.

Hamburg.  Am Sonnabendnachmittag sind auf dem Gorch-Fock-Wall in der Hamburger-Neustadt zwei Autos frontal zusammengekracht. Nach Angaben eines Polizeisprechers wurden acht Personen verletzt.

Drei Schwerverletzte durch Zusammenstoß

Drei von ihnen erlitten schwere Verletzungen, wie ein Feuerwehrsprecher berichtete. Alle acht der zwischen 20 und 30 Jahre alten Männer und Frauen kamen ins Krankenhaus. Rund 40 Rettungskräfte sowie der Hubschrauber "Christoph 29" seien im Einsatz gewesen. Eine Person war demnach eingeklemmt und musste erst befreit werden, wie der Sprecher weiter sagte. Zum Unfallhergang sowie zur Ursache konnte er zunächst keine Angaben machen.

Der Gorch-Fock-Wall wurde am Nachmittag gesperrt, inzwischen ist die Straße wieder freigegeben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.