Unfall am Kreuz Süd

Sekundenschlaf: 21-Jähriger überschlägt sich mit Auto auf A1

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz

Foto: Lukas Schulze / dpa

Der Mann prallte am frühen Morgen übermüdet beim Abbiegen gegen eine Leitplanke. Die Polizei vermutet, dass er betrunken gewesen ist.

Hamburg.  Übernächtigt und vermutlich sogar betrunken hat ein 21 Jahre alter Mann sich noch am frühen Sonnabendmorgen hinters Steuer gesetzt und einen schweren Unfall gebaut. Laut Polizei wollte der Mann gegen 4.20 Uhr von der A1 am Kreuz Hamburg-Süd in Waltershof auf die A255 abbiegen und ist dabei gegen eine Leitplanke geprallt. Daraufhin hat sich der Wagen überschlagen und blieb auf dem Dach liegen.

„Die Unfallursache ist ein Sekundenschlaf gewesen“, sagte eine Sprecherin der Polizei. „Und auch Trunkenheit können wir nicht ausschließen.“ Der junge Mann hatte jedoch großes Glück: Er kam mit nur leichten Verletzungen und einem Schock vorsorglich ins Krankenhaus. An seinem Wagen entstand Totalschaden.