Gleiserneuerung

Linien S3 und S31 in Hamburger Süden im August gesperrt

Streckenabschnitt zwischen Berliner Tor und Wilhelmsburg betroffen. Ersatzverkehr mit Bussen pendelt über die Elbbrücken.

Hamburg. Fahrgäste der S-Bahn-Linien S3 und S31 müssen sich ab dem 6. August (1 Uhr) und bis einschließlich 19. August (Betriebsschluss) auf Einschränkungen im Bahnverkehr einstellen. Grund sind Bauarbeiten am und um den Bahnhof Hamburg-Hammerbrook.

Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn gegenüber dem Abendblatt bestätigt, sollen in dem gut zweiwöchigen Zeitraum insgesamt vier Gleise erneuert sowie Lärmschutzmaßnahmen durchgeführt werden. Von den Bauarbeiten konkret betroffen ist der Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen „Berliner Tor“ und „Wilhelmsburg“.

Dort soll ein Schienersatzverkehr mit Bussen eingerichtet werden. Demnach verkehrt die Linie S31 für die Zeit der Maßnahmen lediglich zwischen dem Hauptbahnhof und Altona, die S3 nur zwischen Pinneberg und Neugraben/Buxtehude/Stade.

Man habe sich bewusst für den Zeitpunkt in den Sommerschulferien entschieden, „weil dann deutlich weniger Berufspendler unterwegs sind", so der Sprecher. Mögliche Staus auf den Elbbrücken befürchtet er nicht. „Auch das Verkehrsaufkommen auf den Straßen ist in den Ferien erfahrungsgemäß deutlich geringer als sonst.“ (mdi)