SterniPark

Zwillingspärchen in Babyklappe - Junge lebt, Mädchen tot

Die Babys waren in Decken gewickelt. Offenbar war das kleine Mädchen tot geboren worden. Der Junge ist außer Lebensgefahr und liegt auf Säuglingsstation im Krankenhaus. Stand die Mutter unter Schock?

Hamburg. In der Babyklappe an der Schönenfelder Straße in Wilhelmsburg ist in der Nacht zu Freitag ein totes Mädchen gefunden worden. Das Kind lag in Decken gewickelt nebem einen lebenden neugeborenen Jungen. Nach Angaben eines Polizeisprechers handelt es sich um Zwillinge.

„Nach den derzeitigen Ermittlungen ist das kleine Mädchen tot geboren worden“, sagte der Sprecher. Von einem Tötungsdelikt sei nicht auszugehen. Der Junge ist nach seinen Angaben außer Lebensgefahr und befindet sich derzeit noch auf der Säuglingsstation im Kinderkrankenhaus.

Mitarbeiter des Vereins SterniPark hatten die Babys am Freitag um 0.40 Uhr in der Babyklappe entdeckt, nachdem der Alarm ausgelöst worden war. Die Kinder sind offenbar nicht im Krankenhaus zur Welt gekommen. Ob die Mutter der Kinder überhaupt gewusst hat, dass sie Zwillinge erwartet ist ebenso fraglich wie ihr Zustand. Möglicherweise ist sie unter Schock, weil das kleine Mädchen tot war.