Singen Sie Hamburgisch?

Helga Ramm erinnert sich

Helga Ramm, wurde in Rothenburgsort geboren, ist dort aufgewachsen und besuchte die Schule am Bullenhusener Damm. Helga Ramm erinnert sich...

zu Tüdellüdellütt:

Mein Opa sang das den Enkelkindern vor. (Etwa so wie -backe, backe Kuchen- oder hoppe hoppe Reiter. )

Buttje, Buttje tüdellüdellütt, morgen kommt die Tante, Bringt mi'n Tüt vull Tüdellüdellütt und denn seg ik danke.

Dann kenne ich noch:

Lüttsche Ewerführerjung, hät'n Slicken ob de Tung, kanns mi nich 'n Groschen leein?

Groschen kann ik di nich leein, weil ik süber nix verdeein! Klei di an din Trudelbennerbein.

dann daran!!!!!!!!

Ja Ja klaun, klaun, Äppel wüllt wi klaun,

ruck zuck öbern Zaun.

Modder Meier secht, sind de Görn bloß schlecht, schwupp wörn wir üm de Eck.

Für ein Schulfest haben wir -nach der Melodie "Wo die Nordseewellen... folgenden Text eingeübt:

Kennt ji nich de scheune Stadt an Elbestrand?

Wo de Michel kiekt so stolt in't wiede Land?

Wo umkränzt de Alster, rings von greune Goorn?

Jo, dat is min Hamburg, dor bün ick gebor'n

Drift dat Schcksal mi mol in de Welt ümher,

wo ick fremde Lüd und fremde Sprook ick hör,

dann packt mi dat Heimweh, lurig sleit min Haart,

sehn mi no min Hamburg, no min Voderstadt.