Westin

Hotel in der Elbphilharmonie hat eine neue Direktorin

Madeleine Marx (Archivbild)

Madeleine Marx (Archivbild)

Foto: Andreas Laible

Überraschender Wechsel: Das Westin in der Elbphilharmonie hat unter neuer Führung große Aufgaben zu bewältigen.

Hamburg. Neuigkeiten aus dem Westin in der Elbphilharmonie: Madeleine Marx wird nach Abendblatt-Informationen die neue Direktorin des Luxushotels in dem Konzerthaus. Das wurde zumindest in einer „Welcome Back“ Meldung verkündet, die intern im Westin-Konzern versendet wurde.

Doch noch ist Madeleine Marx Direktorin im Scandic Emporio Hotel am Dammtorwall und offensichtlich gibt es noch keine Einigung mit ihrem Arbeitgeber, wann sie in das Westin wechseln darf. Deshalb gibt es bislang auch noch keine offizielle Stellungnahme und es ist nicht bekannt, wann Marx ihren neuen Posten antritt.

Westin: Direktorin ging ohne Angabe von Gründen

Seit März ist die Leitung des Westins vakant, das eine Marke des amerikanischen Marriott-Konzerns ist. Damals hatte das Abendblatt berichtet, dass Direktorin Dagmar Zechmann das Haus überraschend verlassen hatte. Über die Gründe wird bis heute geschwiegen.

Mit Madeleine Marx bekommt das Westin jetzt eine Chefin, die sich in der Hamburger Hotelbranche auskennt. Bevor die Tochter von Ex-Dehoga-Präsidentin Rose Pauly im November 2014 in das Scandic wechselte, war sie bereits 27 Jahre für den Marriott-Konzern tätig. Dort hatte Marx zuletzt die Position als Vertriebs- und Marketingdirektorin für das Marriott und das Renaissance Hotel in Hamburg inne.

Allerdings ist die neue Aufgabe eine Herausforderung. Denn seit der Eröffnung im November 2016 gab es immer wieder negative Kommentare auf Bewertungsportalen im Internet für das Westin und auch ansonsten, konnte sich das Hotel bislang nicht in die Herzen der Hamburger spielen.