Benefiz-Konzert

Popstar Rita Ora begeistert 2000 Fans in der Elbphilharmonie

Die britische Sängerin Rita Ora singt für Menschen mit Behinderung

Die britische Sängerin Rita Ora singt für Menschen mit Behinderung

Foto: dpa

Die Erlöse sollen Menschen mit Behinderungen zugutekommen. Der YouTube-Kanal "Channel Aid" hat das Konzert live übertragen.

Hamburg. Innerhalb von zwölf Sekunden war das Konzert ausverkauft, am Freitagabend war es nun so weit: Popstar Rita Ora hat in der Elbphilharmonie beim "Channel Aid in Concert" für den guten Zweck gesungen und die mehr als 2000 Fans begeistert. Initiiert wurde das Benefiz-Konzert wurde von der FABS Foundation. Es sei weltweit das erste Konzert eines YouTube-Channels, dessen Erlöse in soziale Zwecke fließen.

YouTube-Stars spielen in der Elbphilharmonie

Die FABS Foundation habe sich zur Mission gemacht, "mit Handicap lebenden Personen den Zugang zum Sport zu ermöglichen und ihnen das Teilnehmen am sozialen Leben zu erleichtern", wie es auf der Internetseite der Stiftung heißt. Das Event ist seit 20 Uhr live im Internet zu sehen.

Neben dem Auftritt der britischen Sängerin haben auch YouTube-Stars wie Nicole Cross, Max und Costantino Carrara ihre Musik präsentiert. Eine Vielzahl an prominenten Gästen hatte sich im Vorfeld angekündigt, darunter etwa Moderatorin Nina Bott oder Model Angelina Kirsch. Sänger Jan Delay musste wegen einer Grippe absagen.

Rapper Cro gibt Benefizkonzert im Juli

Ebenfalls im Rahmen des "Channel Aid" gibt auch Rapper Cro am 2. Juli ein Benefiz-Konzert in der Elbphilharmonie. Die Werbeeinnahmen und Ticketerlöse sollen erneut in Projekte für Kinder, Jugendliche und Menschen mit Behinderungen fließen. Neben älteren Hits spielt der Rapper mit der Pandamaske Songs seines neuen Albums „tru.“.