Hamburg. Schuss durch Wohnungstür: Mann soll aus rechtsradikaler Gesinnung heraus auf Nachbarin gefeuert haben. Nun steht er vor Gericht.

Dieser Vorfall vom Pfingstwochenende hätte auch anders ausgehen können. Angeklagt ist der 49-Jährige, der sich am Dienstag vor dem Landgericht in Hamburg verantworten soll, für versuchten Mord.