Feuerwehr Hamburg

Flammen an Eimsbütteler Brücke – Obdachloser verletzt

Bei einem Feuer an der Eimsbütteler Brücke ist ein Obdachloser verletzt werden (Symbolbild).

Bei einem Feuer an der Eimsbütteler Brücke ist ein Obdachloser verletzt werden (Symbolbild).

Foto: IMAGO / Hoch Zwei Stock/Angerer

An der Brücke, die über den Isebekkanal führt, brach am Sonnabend ein Feuer aus. Die Ursache ist noch unklar.

Hamburg. In Hamburg ist am frühen Sonnabendnachmittag ein Obdachloser bei einem Brand verletzt worden. Das Feuer war gegen 14 Uhr an der Eimsbütteler Brücke, die zwischen Bundesstraße und Osterstraße über den Isebekkanal führt, ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte.

Eimsbütteler Brücke – Obdachloser Verbrennungen 1. und 2. Grades

"Dort war die Unterkunft eines Obdachlosen in Brand geraten – oder seine Habseligkeiten", sagte ein Feuerwehrsprecher. Der Mann erlitt demnach durch die Flammen Verbrennungen 1. und 2. Grades sowie eine Rauchgasvergiftung.

Die Ursache des Feuers, das die Einsatzkräfte löschten, ist noch unklar. Bislang deute nichts auf Fremdverschulden hin, könne aber auch nicht ausgeschlossen werden.

( coe )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Eimsbüttel