Niendorf

Auto fährt bei Rot und erfasst Fußgänger und Rollstuhlfahrer

Blaulicht auf einem Rettungswagen (Symbolbild).

Blaulicht auf einem Rettungswagen (Symbolbild).

Foto: picture alliance / Daniel Bockwoldt

Bei einem Unfall am U-Bahnhof Niendorf-Nord sind am Nachmittag zwei Menschen verletzt worden. Busse mussten umgeleitet werden.

Hamburg. Vor dem U-Bahnhof Niendorf-Nord ist es am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall gekommen. Laut dem Lagedienst der Polizei erfasste ein Autofahrer gegen 17.21 Uhr im Bereich der Kreuzung Paul-Sorge-Straße/Nordalbingerweg einen Fußgänger und einen Rollstuhlfahrer an einer Bushaltestelle und schleifte die beiden Personen mit.

Nach ersten Erkenntnissen überfuhr der Pkw die Kreuzung bei roter Ampel. Der Fußgänger und der Rollstuhlfahrer wurden offenbar nur leicht verletzt. Die Feuerwehr war mit einem Rettungswagen im Einsatz.

Busse mussten wegen des Unfalls umgeleitet werden

Infolge des Unfalls bildeten sich Staus. Mehrere Buslinien konnten die Haltestelle Niendorf-Nord nicht anfahren.

Inzwischen funktioniert der Busverkehr wieder planmäßig.