Schnelsen

Albertinen: Unbekannte wollen in Psychiatrie eindringen

Die Unbekannten schlugen die Scheibe einer Tür der Station ein.

Die Unbekannten schlugen die Scheibe einer Tür der Station ein.

Foto: TV News Kontor

Zwei Männer demolieren eine Tür des Krankenhauses. Als die Polizei eintrifft, ergreifen sie die Flucht. Der Hintergrund ist unklar.

Hamburg. Schock für Patienten und Personal des Albertinen-Krankenhauses im Stadtteil Schnelsen: Gegen 16.50 Uhr am Dienstagnachmittag machten sich nach Angaben des Lagezentrums der Polizei zwei Personen an einem Eingang zur Psychiatrie zu schaffen. Sie traten gegen die Tür, die über eine Außentreppe zu erreichen ist, und schlugen die Glasscheibe ein.

Als Mitarbeiter darauf aufmerksam wurden, sicherten sie den Zugang zur Station ab, verbarrikadierten sich im Inneren und verständigten die Polizei. Die Beamten trafen die beiden Täter allerdings nicht mehr an. Eine Sofortfahndung nach den Flüchtigen blieb ergebnislos.

Die Hintergründe der Tat sind laut Polizei noch unklar. Möglicherweise hatten die Unbekannten vor, einen Patienten zu befreien.