Fahrradleichen

Stadtreinigung entfernt fast 300 Schrotträder in Eimsbüttel

In den kommenden Tagen sollen in den Hamburger Bezirken mehr als 1000 Altfahrräder abtransportiert und verschrottet werden.

Hamburg. Die Stadtreinigung Hamburg hat am Montag in Eimsbüttel damit begonnen, alte Schrotträder, die bereits vor Wochen mit leuchtend roten Aufklebern versehen wurden, zu entsorgen. In den kommenden Tagen sollen in den Bezirken Altona, Eimsbüttel, Hamburg-Mitte, Hamburg-Nord und Harburg mehr als 1000 dieser Altfahrräder abtransportiert werden, teilte die Stadtreinigung am Montag mit.

Die Aktion startete an der Lutterothstraße

Zum Auftakt der angekündigten Aktion wurden allein rund um die Lutterothstraße und die Hartwig-Hesse-Straße knapp 300 Fahrräder entfernt. Mit einem Trennschleifer hatten Mitarbeiter der Stadtreinigung die Räder zuvor abgeflext. Anschließend wurden die Räder mit einem Lastwagen abtransportiert und zur Verschrottung gebracht. In den kommenden Tagen sollen nun weitere 700 markierte Fahrräder in den anderen Hamburger Bezirken entfernt werden.

Im vergangenen Jahr entsorgte die Stadtreinigung knapp 2700 Schrotträder. In den Jahren davor waren es zum Teil mehr als 3000 gewesen.