Hamburg

Schweiger-Villa im Niendorfer Gehege verkauft

Die Villa im Niendorfer Gehege hat wohl einen neuen Besitzer gefunden

Die Villa im Niendorfer Gehege hat wohl einen neuen Besitzer gefunden

Foto: Michael Rauhe

Das 15-Zimmer-Anwesen stand eineinhalb Jahre lang zum Verkauf. Neuer Eigentümer ist ein bekannter Hamburger Unternehmer.

Hamburg. Die Villa der Familie Schweiger im Niendorfer Gehege, die seit rund eineinhalb Jahren zum Verkauf stand, hat offenbar einen neuen Eigentümer gefunden. Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung wohnt in dem 15-Zimmer-Anwesen, das das Zuhause von Dana Schweiger und ihren Kindern war, jetzt Stefanie Volkmer-Otto. Ihr Ex-Mann, der Unternehmer Frank Otto, soll ihr die Villa gekauft haben. Das Haus, das 670 Quadratmeter Wohnfläche hat, stand für 3,9 Millionen Euro zum Verkauf.

Dana Schweiger, die Ex-Frau des Schauspielers Til Schweiger, hatte zuletzt selbst nicht mehr in der ehemaligen Familienvilla im Niendorfer Gehege gewohnt. Die Unternehmerin dürfte froh sein, dass der Verkauf nun über die Bühne gegangen ist: Wie Dana Schweiger Anfang des Jahres Medien gegenüber sagte, plane sie, gemeinsam mit ihrer Tochter Emma, 13, noch im Sommer zurück in die USA zu ziehen.

Haus entstand Ende des 19. Jahrhunderts

Frank Otto bestätigte den Kauf gegenüber „Bild“: „Es stimmt, ich habe die Villa von Til und Dana gekauft. Es ist eine wunderschöne Villa, die ja auch eine städtebauliche Bedeutung hat.“ Die Villa wurde Ende des 19. Jahrhunderts von dem Hamburger Architekten Ernst P. Dorn entworfen. Er plante sie für den damaligen Direktor der Hamburg-Amerika-Linie (HAPAG), Johann Theodor Merck.