Eimsbüttel

Der Erfinderladen an der Gärtnerstraße gibt auf

Räumungsverkauf im Erfinderladen an der Gärtnerstraße

Räumungsverkauf im Erfinderladen an der Gärtnerstraße

Foto: Frank Mares / HA

Das Konzept scheint in Hamburg nicht aufzugehen: Der Erfinderladen für innovative Kreationen in Eimsbüttel schließt seine Türen.

Hamburg.  Eimsbüttel ist um ein innovatives Geschäft ärmer: Der Erfinderladen an der Gärtnerstraße auf Höhe der Hoheluftchaussee schließt für immer seine Türen, derzeit läuft der Räumungsverkauf. Über die Gründe der Geschäftsaufgabe kann nur spekuliert werden, Erfinderladen-Erfinder Marijan Jordan war für ein Gespräch nicht zu erreichen. Aber offenbar ist das Konzept in Hamburg auf wenig Gegenliebe gestoßen.

Jordan bot in seinem Laden liebevoll und pfiffig gestaltete Alltagsgegenstände und kleine Helfer für den täglichen Gebrauch an – Hauptsache innovativ. Erfindungen wie Scheibenwischer für den beschlagenen Badezimmerspiegel, eine Umhängetasche mit Solarpaneel für iPhone und Tablet, Krawatten mit eingenähtem Täschchen für Schnapsfläschchen oder Motorradhelme mit Abschließfunktion konnte man in dem Laden finden. Das Geschäft sollte zudem eine Anlaufstelle für Erfinder aus Hamburg und Umgebung sein, wie Jordan im Juni 2014 sagte.

In Berlin, der Geburtsstadt von Jordans Erfinderladen, scheint das Konzept jedoch aufzugehen, dort existiert das Geschäft schon seit Längerem. Außerdem kann man über www.erfinderladen.com weiterhin Solarfeuerzeuge oder Vogelhäuser mit eingebautem Radio kaufen.