Eimsbüttel

Schule und Spielplatz wegen Leck an Gasleitung evakuiert

Die Feuerwehr war mit 26 Einsatzkräften vor Ort

Die Feuerwehr war mit 26 Einsatzkräften vor Ort

Foto: Feuerwehr

Die Gasleitung wurde bei Baggerarbeiten beschädigt. Eine Schule, ein Spielplatz und mehrere Wohnungen wurden evakuiert.

Hamburg. Wegen eines Lecks an einer Gasleitung sind am Donnerstagmittag eine Schule, ein Spielplatz und mehrere Wohnungen in der Straße Am Weiher in Eimsbüttel kurzzeitig evakuiert worden. Nach Angaben der Feuerwehr sei die Gasleitung bei Baggerarbeiten beschädigt worden.

Das Gebiet sei dann aus Sicherheitsgründen zunächst abgesperrt worden. Einsatzkräfte konnten das Leck schnell ausfindig machen und provisorisch abdichten. Für weitere Arbeiten sei nun der Betreiber zuständig. Gegen 15 Uhr wurde die Evakuierungsmaßnahme aufgehoben. Verletzt wurde niemand. (HA)