Stellingen

Bauarbeiten an der Kieler Straße und Sportplatzring gestartet

Die Kreuzung Kieler Straße/Sportplatzring muss kurz vor dem Ende der Umbaumaßnahmen erneut voll gesperrt werden. Seit dem 1. März wird die Kreuzung in zehn Teilabschnitten umgebaut.

Hamburg. Kurz vor dem Ende der Umbaumaßnahmen an der Kreuzung Sportplatzring/Kieler Straße muss der Verkehrsknoten nochmals komplett gesperrt werden. Laut Verkehrsbehörde soll der gesamte Kreuzungsbereich von Donnerstag, 2.Oktober, 0 Uhr, bis Montag, 6.Oktober, 5Uhr, abschließend asphaltiert werden.

Am ersten Baumorgen gab es laut Polizei eine entspannte Verkehrslage. Im Stadtverkehr kam es zu keinen Verzögerungen. Lediglich an den Abfahrten der Autobahn A7 und A23 stockte der Verkehr.

In den folgenden Wochen würden noch die Verkehrsinseln angelegt, bevor der wichtige Verkehrsknoten (80.000 Fahrzeuge täglich) Ende Oktober endgültig wieder freigegeben werde. Dann soll die Zeit der Einschränkungen für den Autoverkehr vorbei sein. Die Arbeiten an den Geh- und Radwegen dauern noch bis Mitte Dezember.

Seit dem 1. März baut die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (Deges) die Kreuzung in zehn Teilabschnitten um. Ausgangspunkt der Planung war, den zunehmenden Verkehr besser abzuwickeln und Staus zu minimieren. Gerade vor dem Hintergrund des geplanten Umbaus der nahen A-7-Anschlussstelle sollte die Kreuzung kompakter werden.