Neun Goldmedaillen

Deutsches Brotinstitut zeichnet Bäcker in Allermöhe aus

Der Bäcker Heinz Hintelmann hat für seine Backwaren zahlreiche Urkunden bekommen.

Der Bäcker Heinz Hintelmann hat für seine Backwaren zahlreiche Urkunden bekommen.

Foto: Markus Krohn / BGZ/Krohn

Das Institut würdigt die hohe Qualität von Franzbrötchen, Brot und Brötchen. Wo die ausgezeichneten Backwaren verkauft werden.

Allermöhe. Bäcker Heinz Hintelmann aus Allermöhe ist in diesem Jahr erneut für die hohe Qualität seiner Backwaren vom Deutschen Brotinstitut ausgezeichnet worden. Insgesamt neun Goldmedaillen erhielt die Innungsbäckerei im Schleusenhörn für dauerhaft hohe Qualität. Neben den süßen Franzbrötchen erhielten auch die Mohn- sowie Sesambrötchen, Dinkelbrot, Roggenmeter oder Korny die Note „Sehr gut“.

Geschmack und Preis sind nicht die einzigen Kriterien, die ein gutes Brot erfüllen muss. Auch Optik, Krume und Kruste, Frische und Aroma sind für den Genuss von Broten entscheidende Faktoren, die von den Wertungsrichtern vom Deutschen Brotinstitut bewertet werden.

Ausgezeichnet! Bäcker nutzt eigene traditionelle Rezepte

Bäcker Heinz Hintelmann (68) verwendet seine ganze Erfahrung und handwerkliches Können für die Herstellung seiner Brote und Brötchen. Die Backwaren werden in der Backstube im Schleusenhörn 3 nach eigenen traditionellen Rezepten und mit natürlichen Zutaten von Hand hergestellt – ohne lange Transportwege, ohne künstliche Enzyme und andere Hilfsmittel sowie Tiefkühlung.

Die Backwaren werden verkauft im Laden direkt neben der Backstube an der Schleusenhörn sowie in den Filialen im Edeka-Markt in Fünfhausen, im Grachtenhaus oder ABC-Center in Neuallermöhe oder im Casino-Park in Wentorf.

( bz/ld )