Bergedorf. Fünfhausenerin ist Botschafterin der Ewilpa-Stiftung – Neuer Kursus startet im März.

Andrea Porps ernährt sich maßgeblich von Wildpflanzen, die von den meisten Menschen als Unkraut verschmäht werden. „Viele wissen nicht, was für Vitaminbomben vor ihrer Haustür wachsen“, sagt die Fünfhausenerin. Die zertifizierte Fachberaterin für essbare Wildpflanzen möchte das ändern und möglichst vielen Norddeutschen die Kraft von Brennnessel, Johanniskraut, Erzengelwurz, Giersch und Schafgarbe näherbringen. Sie leitet Seminare, Führungen und Kochaktionen – und ist Botschafterin der bundesweit agierenden Stiftung EssbareWildpflanzenParks (Ewilpa).