Gefahrenbäume

Eiche und Erle ersetzen Birne und Esche

Fünfhausen.  Insgesamt 121 Gefahrenbäume sollen in der Saison 2018/19 in Grünanlagen und an Straßenrändern im Landgebiet gefällt werden. Nun müssen noch vier weitere Bäume vom Straßenrand weichen: Eine Birne an der Ecke Wulfsbrücke/Reitbrooker Hinterdeich weist mangelnde Bruchsicherheit auf. Sie wird durch eine Eiche ersetzt. An der Ochsenwerder Landstraße 179 wird eine Esche gefällt. Der etwa 86 Zentimeter dicke Baum ist von einem Pilz befallen (Eschentriebsterben) und stirbt ab. Als Ersatz soll eine Erle gepflanzt werden.

Ersatzstandorte für gefällte Eschen werden gesucht

Ebenso werden eine Esche am Neuengammer Heerweg sowie eine Esche am Kirchenheerweg aus dem Straßenbild verschwinden. Da an den jeweiligen Standorten keine Nachpflanzung möglich ist, werden Ersatzstandorte gesucht.