Hufnerhaus brannte zwei Mal nieder

Das Hufnerhaus am Billwerder Billdeich 616, nahe dem TSG-Sportforum (Bergedorf-West), brannte in der Nacht vom 9. auf den 10. Januar 2002 bis auf die Grundmauern ab - zum zweiten Mal innerhalb von vier Jahren. Nach dem ersten Brand am 7. Dezember 1997 war es für 3,5 Millionen Mark wieder aufgebaut worden. Als Brandursache war ein defektes Kabel im Kriechboden vermutet worden. Bei dem Feuer im Jahre 2002 handelte es sich hingegen um Brandstiftung. Der Täter wurde nicht gefasst. Eigentümer war die Schulbehörde. Viele Bergedorfer erzürnte damals, dass das denkmalgeschützte Haus nicht abermals aufgebaut wurde. Das Geld der Feuerkasse wurde für andere Schulprojekte verwendet. Das Hufnerhaus war 1719 errichtet worden.