Maritimer Flohmarkt

Vom Boot bis zum Bier - alles für Freizeit-Kapitäne

Tatenberg (hy). Etwa 300 Besucher - vor allem Freizeitkapitäne mit Liegeplatz im Sportboothafen Möller - stöberten gestern bei einem "Maritimen Flohmarkt" am Tatenberger Deich nach Bootszubehör aus zweiter Hand.

Tatenberg (hy). Etwa 300 Besucher - vor allem Freizeitkapitäne mit Liegeplatz im Sportboothafen Möller - stöberten gestern bei einem "Maritimen Flohmarkt" am Tatenberger Deich nach Bootszubehör aus zweiter Hand.
"Schipper sammeln ja alles. Dies ist eine gute Gelegenheit für sie, Platz zu schaffen", sagt Torsten Möller (52), Betreiber des Hafens.

Möller stellte gestern lediglich die Fläche für die 15 Verkaufsstände zur Verfügung. Den Flohmarkt hatten seine Kunden, die Freizeitkapitäne Torsten Moench und Jürgen Wedemann, organisiert. "Die Idee ist bei einem Frühschoppen an Bord entstanden", sagt Moench, der auch selbst verkaufte. Am späten Vormittag hatte er bereits rund 400 Euro eingenommen. "Allerdings habe ich auch ein Navigationsgerät verkauft, das allein 300 Euro eingebracht hat."

Andere Besucher interessierten sich für Anker, Steuerräder, Fachbücher, Leinen, Flaggenstöcke und Badeleitern. Sogar ein kleines Segelboot (300 Euro) und ein stabiles Schlauchboot mit Außenborder (4300 Euro) wurden angeboten. Bier und Wurst verkauften Freizeitskipper zum Selbstkostenpreis (je 1,50 Euro).