Kirchwerder

Jetzt geht richtig die Party ab

| Lesedauer: 3 Minuten

Musikclub: Neue Chefin will das Programm deutlich erweitern

Vivien Malacu (33), neue Betreiberin der Musikclubs Garbers, ist mit dem Neustart zufrieden: Die ersten Feten seit der Wiedereröffnung Mitte Oktober lockten zahlreiche Besucher an den Kirchwerder Landweg 552. Deshalb soll das Programm deutlich erweitert werden. Die gebürtige Rumänin möchte nun auch ein jüngeres Publikum ansprechen.

"Zur Eröffnungsparty kamen fast 300 Besucher", sagt Vivien Malacu. Die Band "Bon Scott" lockte fast 500 Rockfans. Auch die 80er- und 90er-Jahre-Party und das erste Tanzcafé waren gut besucht. "Unser Ziel ist, an jedem Wochenende Partys anzubieten", sagt Klaus-Dieter Witthöft ("DJ Didi W."), Lebensgefährte von Vivien Malacu.

Die erste Fete steigt bereits morgen: Dann spielen die jungen Discjockeys "Maroap" und "Bass Pitcherz" aus Kirchwerder bei "Beats 2 Dance"-Partys House, Trance und andere Elektro-Beats. "Mit der neuen Partyreihe richten wir uns an Besucher ab 16 Jahren", sagt die neue Garbers-Chefin. Die ersten Freitags-Discos ("Beats 2 Dance") werden am 13. und 27. Dezember gefeiert. Neben den tanzbaren Klängen wird es weitere feste Partyreihen geben: Carsten Schniedewind ist in Kirchwerder regelmäßig an den Reglern im Einsatz (nächste Party: 7. Dezember), ebenso DJ "Didi W.", der den "Garbers Beat" (14. Dezember) mit wechselnden Musikrichtungen beschallt.

Das "Tanzcafé" soll ab Januar an zwei Sonntagen im Monat ab 14.30 Uhr (Eintritt: 3 Euro) seine Türen für die Freunde von Standardtänzen öffnen. Am 25. Dezember wird die Gaststätte leer geräumt und in einen "Rock-Saloon" mit zweiter Tanzfläche verwandelt - bei einer "X Mas Party". Witthöft: "Dann legen zwei DJs parallel auf." Weil der Club weiterhin auch vermietet wird - etwa an Vereine oder für Familienfeiern -, wird es allerdings auch Sonnabende geben, an denen keine Disco-Partys steigen.

Auch die Freunde von Livemusik will das Paar verstärkt ansprechen: Im kommenden Jahr sollen häufiger Bands bei Garbers auftreten. Gebucht sind bereits die "Kneipenterroristen", die am 22. März das Erscheinen ihrer neuen CD in Kirchwerder feiern wollen. Im Monat drauf werden "Bon Scott" wieder "AC/DC"-Hymnen anstimmen. Etwa 25 000 Euro will Vivien Malacu in die Neugestaltung des Clubs investieren. Die Lichtanlage wurde bereits erneuert. Die Tonanlage und ein Teil des Mobiliars sollen kommendes Jahr ausgetauscht werden. Für die Gäste in der Kneipe gibt es künftig eine "Happy Hour": Immer freitags zwischen 19 und 22 Uhr kosten Cocktails nur den halben Preis. Die Auswahl ist groß: Elf Cocktails hat Witthöft im Repertoire.

Die Gaststätte hat täglich ab 16.30 Uhr bis zum open end geöffnet (dienstags Ruhetag). Beginn der Disco-Partys ist immer um 21 Uhr. Der Eintritt zu ihnen kostet jeweils 5 Euro an der Abendkasse.

( (hy). )