Unfall

Tanklaster kracht auf Tieflader

Moorfleet (cn). Bei einem schweren Unfall zwischen zwei Lastwagen sind gestern die beiden Fahrer verletzt worden. Es krachte gegen 10 Uhr auf der Autobahn 1 zwischen Moorfleet und Billstedt am Stau.

Kurz hinter dem Tunnel fuhr in Fahrtrichtung Norden der Fahrer eines Tanklastzugs am Stauende auf einen vorausfahrenden Tieflader auf. Nach Angaben der Polizei hatte der Unfallverursacher noch versucht auszuweichen.

Durch die Wucht des Aufpralls brach die Fahrerkabine von der Zugmaschine ab. Der mit brennbaren Chemikalien beladene Tankzug kam ins Schleudern und landete in der Leitplanke. Der Tankauflieger blieb soweit unbeschädigt, dass keine Gefahrstoffe ausliefen.

Beide Lkw-Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Nach der Erstversorgung brachte ein Rettungswagen den 54-jährigen Fahrer des Tanklasters mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung in das Unfallkrankenhaus Boberg. Auch der Fahrer des Sattelschleppers musste mit einem schweren Schock ins Krankenhaus. Die Berufsfeuerwehr Billstedt und die freiwilligen Helfer aus Allermöhe sicherten die Rettungsmaßnahmen ab. Der Tankauflieger hatte drei unterschiedliche, leicht brennbare, Chemikalien geladen.

Eine Privatfirma übernahm die Bergung des Tanklastzugs, die knapp sechs Stunden dauerte. Unterdessen wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Den Schaden an den Lkw schätzt die Polizei auf etwa 150 000 Euro. Wie es zu dem folgenschweren Auffahrunfall kommen konnte, ist noch unklar. Ein Versagen der Bremsen des Tanklastzugs wird nicht ausgeschlossen. Er wurde sichergestellt und wird von einem Gutachter untersucht.