Traumsturm in Hamwarde wiedervereint

Reaktiviert:
Bei Kreisligist SV Hamwarde erlebt der einstige Traumsturm des FSV Geesthacht seine Neuauflage. Nach André Wengorra spielt künftig auch sein einst kongenialer Vorarbeiter Hansi Ohle an der Mühle. Der 35-Jährige hatte mit dem Liga-Fußball bereits abgeschlossen und nach einem Abstecher in die Alte Herren zuletzt gar nicht mehr gegen den Ball getreten. Neu an der Mühle sind auch der ebenfalls reaktivierte Routinier Dennis Carl sowie Nils Pahl und Mario Külper aus der "Konkursmasse" des VfL Grünhof-Tesperhude. Der Verein stellt künftig keine erste Herren.

Knipser geht:
Gerade erst in die Landesliga aufgestiegen, wechselt Dieter Forkert gleich noch eine Liga höher. Der Fußballer des FC Bergedorf 85 spielt in der kommenden Saison beim Schleswig-Holstein-Ligisten SV Eichede. Auch Pascal Pietsch verlässt die "Elstern". Der Torjäger wechselt in die Landesliga Hammonia zum FC Teutonia 05.

Aufbauarbeit:
Der SV Nettelnburg/Allermöhe hat einen neuen Trainer für seine zweite Mannschaft gefunden. Mario Wittig (zuletzt Escheburger SV) übernimmt den Posten des zurückgetretenen Bernd Haunert. Die neu formierte Mannschaft setzt sich aus der ehemaligen zweiten A-Jugend sowie aus den verbleibenden Spielern der alten "Zweiten" zusammen. Nach dem Abstieg aus der Kreisliga soll das Team in der Kreisklasse 8 starten, die dritte Mannschaft von Trainer Bernd Schweisfurth in der KK11.

Doppelpack:
Oberliga-Absteiger SC Vier- und Marschlande darf sich auf zwei neue Gesichter freuen. Christian Pawlak und Nick Schneider (beide SVNA) wechseln zum Landesligisten.

Dreierpack:
Auch beim FC Voran Ohe schreitet die Kaderplanung voran. Mit Niko Priehn (TSV Trittau), Oskar Sulinski (Vorwärts-Wacker Billstedt) und Devin Hohn (SC Wentorf) hat Neutrainer Rainer Seibert die nächsten externen Neuzugänge festgemacht. Zuvor hatten schon Patrick Fritsch (SC Wentorf), Marco Pflug (Billstedt-Horn) und Jens Schenkenberg (VfL Lohbrügge) ihre Zusage gegeben.

Niedersachse:
Die Lauenburger SV hat ihre Offensivabteilung verstärkt. Mit Manuel Wiechmann (VfL Bleckede) wechselt ein neuer Stürmer aus Niedersachsen an den Glüsinger Weg. Nach Marvin Blöh und Jannik Wöhl (beide SV Hamwarde) ist es der dritte Neue für die LSV.

Zelte abgebrochen:
Endgültig vorbei ist die Zeit von Muri Adewunmi bei der TuS Dassendorf. Der 32-Jährige hat weiterhin mit einer Knieverletzung zu kämpfen.

50-Tore-Mann:
Kirill Weimer vom BFSV Atlantik 97 ist ein Phänomen. Sein Treffer im Relegationsspiel zur Kreisliga gegen VfL 93 (2:5) war der 50. Tor in dieser Spielzeit. Respekt!