Tischtennis

Schwarzenbek verliert Spitzenspieler

Schwarzenbek (dsc). Die Tischtennisspieler des TSV Schwarzenbek müssen sich für die kommende Saison nach einem neuen Spitzenspieler umschauen. Die Nummer eins des TSV, Björn Ungruhe, zieht nach Hannover um, die weiten Fahrten bis in die Europastadt will er nicht mehr auf sich nehmen.

Ein herber Verlust für den Tabellenführer der Regionalliga, der, die sportliche Qualifikation vorausgesetzt, mit dem Abenteuer "2. Bundesliga" liebäugelt. Allerdings sind die Schwarzenbeker noch nicht durch. Beim Hamburger SV verspielten sie eine 8:4-Führung und mussten sich am Ende mit einem 8:8 zufrieden geben. Ihr Vorsprung in der Liga schmolz damit auf zwei Punkte.

TSV-Punkte gegen den HSV: Ungruhe/Schulz, Köpp/Roß; Wegner (2), Ungruhe, Köpp, Freystatzky, Schulz.