Spielberichte

Fußball-Testspiele

| Lesedauer: 3 Minuten

SV Curslack-Neuengamme - SC Concordia A-Junioren 2:0 (0:0). Im Testspiel gegen das Team aus der A-Jugend-Regionalliga bekleckerte sich der SVCN nicht mit Ruhm. Immerhin reichte es nach Treffern von Dennis Gothmann (46.) und Ingo Carstensen (83.) noch zum Sieg. Derweil bereitet Trainer Torsten Henke die Verletzung von Stürmer Christian Spill Kopfzerbrechen. Den erfolgreichsten Angreifer der Oberliga (17 Tore) zwingen Knieprobleme, deren Ursache noch ungeklärt sind, zu einer längeren Pause.

Voran Ohe - VfB Lübeck II 1:4 (1:3). Auch bei Oberliga-Konkurrent Voran Ohe reißen die Verletzungssorgen nicht ab. Gegen das Team aus der Schleswig-Holstein-Liga vertrat sich Heiko Tetzlaff das Knie, nachdem sich gegen den VfL Lohbrügge bereits Oliver Lindemann das Außenband angerissen hatte. "Wir sollten Training und Spiele lieber einstellen", unkte Abteilungsleiter Ralf Naundorf. Zumal es in Aumühle gegen den VfB auch nicht lief. Den einzigen, allerdings sehenswerten Treffer steuerte Argetim Kaba (1:3, 40.) bei. Der Außenverteidiger traf volley aus 20 Metern.

VfL Lohbrügge - HSV Barmbek-Uhlenhorst 2:2 (2:1). Nachdem der VfL in der Vorbereitung bereits gegen Voran Ohe 4:3 gewonnen hatte, blieb das junge Team von Trainer Sven Schneppel auch gegen den zweiten Oberligisten ungeschlagen. "Das darf man alles nicht überbewerten. Aber die Art und Weise, wie wir gespielt haben, war in Ordnung", sagte Schneppel. Nach behäbigem Start und dem Rückstand (20.) drehten Felix Bültemann (40.) und Patrick Steffens (45.) die Partie vor der Seitenwechsel. BU glich in der 75. Minute aus.

JFV Jung-Elstern - HSV-A-Junioren-Bundesliga 3:3 (0:3). In der ersten Hälfte waren die klassenhöheren Gäste den Jung-Elstern klar überlegen und hätten sogar noch höher als 3:0 (25., 33., 41.) führen können. Nach dem Seitenwechsel wendete sich allerdings das Blatt. Mohammed Mansour (51.) und zweimal Kristof Kurczynski (55., 63.) trafen für den Jugend-Förderverein. "Der HSV war nach der Pause einfach zu arrogant", resümierte JFV-Trainer Gerd Dreller.

SC Vier- und Marschlande - SC Schwarzenbek 6:1 (0:1). Die Kräfte der Schwarzenbeker, die am Vortag beim Hallenturnier des TuS Hamburg bis ins Achtelfinale gekommen waren, reichten nur eine Hälfte lang. In dieser Zeit markierte André Basenau auch das Führungstor des Landesligisten (38.). Nach einer Stunde drehte dann der SCVM groß auf. Für den Bezirksligisten trafen Marcel Ullrich (63., 75., 78.), Kevin Herzberg (66.) und Rafael Wiegratz (88.). Dazu kam ein Eigentor (63.).

Düneberger SV - TSV Reinbek 4:3 (2:1). Einen Tag, nachdem die TSV bei der zweiten Mannschaft von Bergedorf 85 mit 5:0 gewonnen hatte (Tore: Sven Diekmann, Thomas Jager, Florian Dwenger, Gianfranco Ganguzza, Torben Singelmann), fehlte dem Bezirksligisten beim Kreisklasse-Spitzenreiter am Ende die Kraft. Die Torfolge: 0:1 Jager, 1:1, 2:1 Tolga Coscun, 2:2, 2:3 Matthias Räck, 3:3, 4:3 Faruk Tuncer.

Außerdem spielten: Oststeinbeker SV - SC Alstertal-Langenhorn 5:1, VfL Lohbrügge II - Croatia 3:2.

( dsc )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport