Rallye Dakar

Tina Meier hilft französischem Motorradfahrer

Fünfhausen (olü). Sportlich ist die Rallye Dakar, die zum ersten Mal in Südamerika ausgetragen wird, für Tina Meier gelaufen. Doch die Rennfahrerin aus Fünfhausen wird die Tour dennoch begleiten.

Die 36-Jährige hat einen Platz in einem brasilianischen Service-Truck gefunden. Zusammen mit ihrem Mechaniker Bert van der Donk hilft sie dem französischen Motorradfahrer Laurent Meffre, der ohne Team am Start ist. Derweil konnte noch nicht geklärt werden, warum die Yamaha von Meier auf der zweiten Etappe ihren Geist aufgab. Erst bei ihrer Rückkehr in Deutschland soll die Ursache erforscht werden. Die Enttäuschung über das Ausscheiden klingt bei ihr langsam ab. "Hauptsache, ich bin gesund", sagte Meier.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport