Neuallermöhe

Bücherhalle ist seit 25 Jahren ein beliebter Treffpunkt

| Lesedauer: 3 Minuten
Thomas Voigt
„Kinder aus dem Stadtteil zeichnen ihre Welt“: Der Illustrator und Kinderbuchautor Andreas Röckener bittet am Donnerstag nächster Woche zum Malworkshop.

„Kinder aus dem Stadtteil zeichnen ihre Welt“: Der Illustrator und Kinderbuchautor Andreas Röckener bittet am Donnerstag nächster Woche zum Malworkshop.

Foto: Thomas Voigt / BGZ

Die Bibliothek feiert das Jubiläum mit einer prallen Veranstaltungswoche für Kinder. Was die jungen Besucher erwartet.

Neuallermöhe.  25 Jahre Bücherhalle Neuallermöhe – das will gefeiert werden. Am 1. Oktober 1997 wurde die städtische Bibliothek in dem damals noch recht neuen Stadtteil am Fleetplatz 2-4 eröffnet. Mit einer ganzen Reihe von Veranstaltungen für Kinder feiern die Mitarbeiter und Kunden der Bücherhalle in der kommenden Woche dieses Jubiläum.

Den Anfang macht am Dienstag, 4. Oktober, ein Workshop für Kinder ab sechs Jahren: In der Zeit von 15 bis 17 Uhr lernen sie, ein eigenes Fotolesezeichen für sich zu gestalten. Die jungen Teilnehmer fertigen ein Lesezeichen aus einem selbst gemachten Foto und lernen so den Umgang mit einer digitalen Kamera und einem Fotodrucker.

Bücherhalle Neuallermöhe hat Kinderbuchautor Andreas Röckener zu Gast

Am Mittwoch, 5. Oktober, wartet vormittags von 10 bis 13 Uhr die Schmink- und Luftballonfee in der Bücherhalle auf die Kinder. Nachmittags ab 15 Uhr bietet dann das Bilderbuchkino das moderne Märchen „Onno & Ontje“ – eine Geschichte vom Meer, einem seekranken Fischer und seinem geheimnisvollen Freund. Danach gibt es eine Bastelstunde für Kinder ab fünf Jahren.

Der Illustrator und Kinderbuchautor Andreas Röckener kommt am Donnerstag, 6. Oktober, in die Bücherhalle und bietet dort einen Malworkshop an: „Kinder aus dem Stadtteil zeichnen ihre Welt“. Zeit zum Spielen ist es dann tags darauf am Freitag, 7. Oktober, ab 14 Uhr. Für den Spielenachmittag für Kinder ab sechs Jahren hat das Bücherhallen-Team eine Reihe Spiele zusammengesucht. „Kommt einfach vorbei und spielt los“, ermuntert die Leiterin Silvia Lux.

Fridolin Fröhlich musiziert auf dem Akkordeon zum Finale

Ein volles Programm gibt es dann noch einmal am Sonnabend, 8. Oktober. Um 11 Uhr beginnt das Puppentheater „Peter und der Wolf“ für Kinder ab vier Jahren. Von 12 bis 14 Uhr ist wieder die Schminkfee für kleinere und größere Kinder im Einsatz. Ab 14 Uhr läuft eine Vorlesestunde mit Sagen, Märchen und Geschichten aus Hamburg. Zum Finale der Festwoche bedankt sich zwischen 14.30 und 16 Uhr die Bücherhalle mit einem besonderen musikalischen Beitrag von Akkordeonspieler Fridolin Fröhlich bei ihren Gästen für deren langjährige Treue.

Anmeldungen per Telefon für einige der Angebote in der Jubiläumswoche

Das Team der Bücherhalle bittet für folgende Angebote um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 040/739 94 70: Lesezeichen-Workshop am Dienstag, Bilderbuchkino mit Bastelstunde am Mittwoch, Malworkshop am Donnerstag, Spielenachmittag am Freitag sowie Puppentheater am Sonnabend.

„Wir freuen uns auf die nächsten 25 Jahre“, sagt Silvia Lux und ergänzt: „An unserem zentral gelegenen Standort im Einkaufszentrum „Fleethaus“ nahe der S-Bahn, in der Nachbarschaft von kleinen Geschäften, Supermarkt, Cafés und Dienstleistungsangeboten haben wir uns zu einem verlässlichen Kooperationspartner für Schulen und Kitas und zum beliebten Treffpunkt entwickelt.“