Brückenarbeiten

Autofahrer aufgepasst: A 1 für 55 Stunden voll gesperrt

| Lesedauer: 2 Minuten
Die seit 2019 laufenden Bauarbeiten für den Abbruch und Neubau der B-5-Brücke über A 1 gehen in die nächste Bauphase.

Die seit 2019 laufenden Bauarbeiten für den Abbruch und Neubau der B-5-Brücke über A 1 gehen in die nächste Bauphase.

Foto: Thomas Voigt

Von Freitag bis Montag werden die Arbeiten an der B-5-Brücke fortgesetzt. Wo die Umleitungsstrecken verlaufen.

Hamburg. Ein ganzes Wochenende lang sollten Verkehrsteilnehmer die Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Moorfleet und dem Autobahnkreuz Hamburg-Ost weiträumig meiden: Von Freitag, 16. April, 22 Uhr, bis Montag, 19. April, 5 Uhr, wird der Autobahnabschnitt in beide Richtungen voll gesperrt. Grund für die Sperrung sind Arbeiten an der B-5-Brücke, die Höhe der Anschlussstelle Billstedt über die Autobahn führt.

Die seit 2019 laufenden Bauarbeiten für den Abbruch und Neubau der B-5-Brücke gehen in die nächste Bauphase: Nach dem erfolgreichen Neubau des südlichen und dem Abbruch des nördlichen Bauwerks sowie dem Neubau der Widerlager und der Fertigstellung des Mittelpfeilers Nord, werden nun 14 Verbundfertigteilträger für das neue nördliche Brückenbauwerk eingehoben, teilt die Autobahn GmbH des Bundes mit.

Autobahn 1 ab Moorfleet wird 55 Stunden lang voll gesperrt

Jeder der 14 Träger hat eine Länge von 22 Metern und ein Gewicht von rund 26 bis 32 Tonnen. Um die Teile einzuheben, ist es notwendig die A 1 voll zu sperren. Die B 5 bleibt für den Verkehr von und nach Bergedorf trotz der Arbeiten nutzbar. Umleitungen werden ausgeschildert.

DerVerkehr der A 1 in Fahrtrichtung Norden wird an der Anschlussstelle Moorfleet von der Autobahn abgeleitet. Die Umleitung (U 87) führt über die Andreas-Meyer-Straße (Ring 2), Grusonstraße, Wöhlerstraße, Horner Rampe, B 5 Bergerdorfer Straße zur Anschlussstelle Billstedt.

Ampelschaltungen entlang der Umleitungsstrecke wird angepasst

Der Verkehr der A 1 in Fahrtrichtung Süden wird im Autobahnkreuz Hamburg-Ost über die U 24 auf die A 24 in Fahrtrichtung Hamburg-Zentrum geführt, an der Anschlussstelle Jenfeld abgeleitet, über die U 22, den Schiffbeker Weg Richtung Süden bis Auffahrt Anschlussstelle Billstedt auf die B 5 Richtung Hamburg-Zentrum geführt.

Ampelschaltungen entlang der Umleitungsstrecke wurden optimiert, die Ausfahrt an der Horner Rampe zweistreifig umgebaut. Wegen der zu erwartenden starken Verkehrsbehinderungen wird jedoch empfohlen, auf nicht notwendige Fahrten an diesem Wochenende zu verzichten und wenn möglich zu verschieben.

Die Brückenbauarbeiten sollen Ende des Jahres fertiggestellt sein

Die B-5-Brücke über die A 1 besteht aus zwei Teilbauwerken, einer südlichen und einer nördlichen Brücke. Beide Brücken aus dem Jahr 1956 waren so stark geschädigt, dass ein Neubau unvermeidlich wurde.

Das südliche Bauwerk ist bereits neu hergestellt, über die der Verkehr seit Ende 2020 geführt wird. Danach wurde die alte nördliche Brücke abgebrochen und mit dem Neubau begonnen. Die Gesamtfertigstellung ist für Ende 2021 geplant.

( ld )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Moorfleet