„Bühne frei“

Historische Kulisse: Streicherduo live von Gut Basthorst

Carsten Neff

Bühne frei Livestream von Gut Basthorst

Beschreibung anzeigen

Online-Kulturfestival erstmals zu Gast auf dem einst größten Rittersitz im Herzogtum Lauenburg. Klassikkonzert von Barock bis modern.

Basthorst. Klassische Klänge in historischen Räumen: Am Dienstagabend ist unser Online-Kulturfestival „Bühne frei – live dabei!“ erstmals zu Gast auf Gut Basthorst. Vor der zauberhaften Kulisse des einst größten Rittersitzes im Herzogtum Lauenburg spielt das Bergedorfer Streicherduo Friedrich Eckart (Violine) und Daniel Thieme (Viola) ein abwechslungsreiches Programm von Barock bis modern.

Die beiden Profimusiker kennen sich als Mitglieder der „Hamburger Camerata“ seit vielen Jahren und spielen neben reicher Orchestertätigkeit mit Begeisterung in verschiedenen Besetzungen Kammermusik. „Normalerweise treten wir in Konzertreihen und zu schönen Anlässen auf“, sagt Friedrich Eckart: „Doch seit 14 Monaten darf das alles nicht mehr sein – Corona!“

„Bühne frei – live dabei!“ präsentiert Bergedorfer Streicherduo im Livestream

Mit dem Livestream-Konzert ohne Vor-Ort-Publikum wollen die beiden gerade jetzt „Freude und Trost, positive Gedanken und Lebensmut“ in die Wohnzimmer senden.

Sie spielen am Dienstag eine Auswahl aus ihrem Duo-Repertoire von Sebastian Bach, Jean Sibelius und Wolfgang Amadeus Mozart bis hin zu moderner Filmmusik. Interessant dabei ist auch das Duo von Kalliwoda. Es lässt durch die Mehrstimmigkeit gelegentlich Streichquartett-Stimmung aufkommen.

Milana Freifrau von Ruffin freut sich auf Premiere auf dem Gut Basthorst

Die klassische Musik, die – so Thieme – „ewig jung und lebendig bleibt“, passt in besonderer Weise zu dem 800 Jahre alten Kulturdenkmal Gut Basthorst. Ein Ort, der Geschichte atmet, sich aber modern und wandelbar präsentiert. „Wir freuen uns sehr, dass die Livestream-Reihe ,Bühne frei’ aus unserem Gutshaus sendet“, sagt Milana Freifrau von Ruffin.

Los geht es am Dienstag, 11. Mai, um 20.15 Uhr unter bergedorfer-zeitung.de, auf YouTube (abendblatt.tv) und bei Facebook. Reinklicken!