Bühne frei - live dabei!

Virtueller Tanz in den Mai: Schlagerpop im Rieck-Haus

Heute, 20.15 Uhr im Videostream: Das Duo Jelfi mit deutschsprachigen Schlager- und Popsongs aus der eigenen Feder - live aus dem Rieck-Haus.

Beschreibung anzeigen

Heute, 20.15 Uhr im Videostream: Das Duo Jelfi mit deutschsprachigen Schlager- und Popsongs aus der eigenen Feder - live aus dem Rieck-Haus.

Curslack. Als kleinen Ersatz für den abgesagten Tanz in den Mai, steht heute bei unserem Online-Kulturfestival Schlagerpop im Discofox-Rhythmus auf dem Programm. Um 20.15 Uhr streamen wir das Duo Jelfi mit deutschsprachigen Schlager- und Popsongs aus der eigenen Feder live aus dem Rieck-Haus.

Jelfi besteht aus der Hamburger Songschreiberin Jenny van Bree und dem Musikproduzenten Wolfgang „Wolfi“ Nadrag aus Österreich – sie sind nicht nur auf der Bühne eine Paar. In den Airplaycharts platzieren sich ihre Titel regelmäßig in den Top 100 und in den DJ-Hitparaden landete das Duo oft in den Top Ten. „Morgen werden wir den Zuschauern einen Einblick in unsere musikalische Welt geben, damit sie für eine kurze Zeit die Tagesthemen vergessen und entspannen können“, sagt van Bree: „Wir wollen Hoffnung und Liebe senden, mit Freude an der Musik.“

Beide hätten eigentlich einen Tanz-in-den-Mai-Auftritt in Lauenburg gehabt. „Abgesagt! Wie viele in unserer Branche sind wir besonders von der Coronakrise betroffen und verlieren natürlich einiges an Lebensunterhalt“, erklärt die Sängerin: „Wir müssen jetzt alle die Ärmel hochkrempeln und uns gegenseitig unterstützen.“ Das Duo sieht sich als Hoffnungsträger: „Wir möchten den Menschen wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern. So ein Livestream ist derzeit die einzige Möglichkeit, unsere Musik zu verbreiten.“

Die Situation, vor Kameras aufzutreten, dürften die beiden locker meistern. Vor allem Wolfgang Nadrag ist im TV kein Unbekannter. Er trat in Sendungen wie „Starnacht am Wörthersee“, dem „Musikantenstadel“, im „ZDF-Fernsehgarten“ oder dem „Grand Prix der Volksmusik“ auf. „Aber da arbeitet man mit einem großen Technikteam“, sagt er: „Heute werden wir selbst die Tontechnik bedienen und es ist nur ein Kameramann mit im Raum.“

Das wird also eine große Herausforderung auf historischem Grund: 1633 wurde der Hof, auf dem das Freilichtmuseum Rieck-Haus steht, erstmals erwähnt. Auf dem Gelände wird heute das bäuerliche Leben in den Vierlanden vor der industriellen Revolution präsentiert. „Moderne Poprhythmen im Livestream vor historischer Kulisse. Der Abend dürfte musikalisch wie visuell einen tollen Spannungsbogen erhalten – „und hoffentlich viele Menschen, die mit uns feiern“, hofft das Duo Jelfi. Heute, 20.15 Uhr, bergedorfer-zeitung.de.