Weihnachten

Wer möchte bedürftigen Kindern einen Wunsch erfüllen?

Corinna Mönke (l.) und Julia Wulff freuen sich auf möglichst viele Wunscherfüller.

Corinna Mönke (l.) und Julia Wulff freuen sich auf möglichst viele Wunscherfüller.

Foto: BZ / Imke Kuhlmann

Der Landfrauenverband und die Haspa starten eine Geschenkaktion. Die Wunschzettel hängen in der Filiale am Curslacker Deich.

Hamburg. Es ist nicht das erste Mal, dass sich der Förderkreis des Landfrauenverbandes Hamburg um Menschen kümmert, die Hilfe benötigen. Diesmal sind es Kinder, besonders jene, in deren Familien das Geld gerade zu Weihnachten knapp ist. Für sie ist ein Geschenk unter dem Weihnachtsbaum keine Selbstverständlichkeit. Ihnen möchten der Förderkreis und die Hamburger Sparkasse nun Wünsche erfüllen.

Geschenke zu Weihnachten: Haspa und Landfrauenverand Hamburg starten Aktion

Von Mittwoch, 24. November, an hängen an einem Holztannenbaum in der Filiale am Curslacker Deich 175 Wunschzettel. Besucher der Haspa können einen der 100 Zettel mit einem Wunsch im Wert von rund 20 Euro abnehmen, das Geschenk kaufen und bis zum 22. Dezember in der Filiale abgeben. „Wir wollen den Kindern danken, dass Sie in der Corona-Zeit so gut durchhalten“, sagt Corinna Mönke (47), stellvertretende Filialleiterin.

Die Sparkasse soll aber nicht nur der Ort sein, an dem die Wünsche verteilt werden: Zusammen mit dem Förderkreis der Landfrauen sorgt sie dafür, dass alle kleinen Träume in jedem Fall erfüllt werden, sofern noch Karten am Baum übrig bleiben. Die Geschenke sollen am Donnerstag, 23. Dezember, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr feierlich an die Kinder übergeben werden.

( bz )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Curslack