Corona-Krise

Jetzt ist es amtlich: Vierländer Erdbeerfest erneut abgesagt

Das Erdbeerfest 2019: Vor Corona konnten Zaneta Kraskowska (l.) und Vanessa Vogelsang das (einstige) „Gold der Vierlande“ noch gebührend ehren.

Das Erdbeerfest 2019: Vor Corona konnten Zaneta Kraskowska (l.) und Vanessa Vogelsang das (einstige) „Gold der Vierlande“ noch gebührend ehren.

Foto: Lena Diekmann / BGZ/Diekmann

Die Planungen für das beliebte Fest mit 4500 Besuchern in Curslack sind gestoppt. Ein neuer Termin für 2022 ist bereits gefunden.

Hamburg. Nachdem das in der Region beliebte Vierländer Erdbeerfest am Rieck-Hausbereits im vergangenen Jahrpandemiebedingt abgesagt werden musste, lässt es die Situation auch in diesem Jahr weiterhin noch nicht zu, im Juni Tausende Besucher auf dem Gelände des Freilichtmuseums am Curslacker Deich 284 zu empfangen.

„Wir hoffen, dass wir 2022 wieder zusammenkommen können“, teilt das Organisationsteam der Bergedorfer Museumslandschaft um Leiterin Dr. Schanett Riller mit. Eine jetzt anstehende Planung in diesen unsicheren Zeiten sei nicht möglich. Der Termin für das Erdbeerfest im nächsten Jahr soll dann der 18. und 19. Juni sein.

Zum zweiten Mal in Folge: Auch dieses Jahr kein Erdbeerfest in Curslack

Seit 1999 richtet das Freilichtmuseum das Erdbeerfest aus, um das „Gold der Vierlande“ zu ehren: Denn die Frucht, die heute kaum noch in der Region angebaut wird, brachte den Vierländer Gartenbauern einst großen Reichtum ein. Klein angefangen, nutzen mittlerweile rund 4500 Gäste das Fest, um einen Ausflug in die Vierlande zu machen.

Ganz verzichten müssen Fans der Erdbeere auf den Genuss aber nicht. Bereits 2020 lieferten treue Teilnehmer des Festes wie Bäckermeister Heinz Hintelmann aus Allermöhe oder die Hamburger Landfrauen leckere Rezeptideen für zu Hause.

Erdbeersaison im Norden beginnt mit der Erntezeit Ende Mai

Die Erdbeersaison im Norden startet im Tunnelanbau Ende April/Anfang Mai. Auf den Freilandflächen kann wohl Ende Mai mit der Erntezeit begonnen werden. Nach einem durchschnittlich milden Winter mit teilweise extremen Temperaturunterschieden haben die Kulturen bisher die Spätfröste dank der Folientunnel und Vliesabdeckungen gut überstanden.

( ld/bz )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Curslack