Curslack

Wegen baulicher Mängel: Neue Brücke über den Durchstich

| Lesedauer: 2 Minuten
Die 86 Jahre alte Brücke über den Neuengammer Durchstich (Neuengammer Hausdeich) wird abgerissen und bis 2022 neu gebaut.

Die 86 Jahre alte Brücke über den Neuengammer Durchstich (Neuengammer Hausdeich) wird abgerissen und bis 2022 neu gebaut.

Foto: Thomas Heyen

Das 86 Jahre altes Bauwerk wird abgerissen. Der Neubau kostet eine Million Euro und bringt Verkehrsbehinderungen mit sich.

Hamburg. Die Brücke, die auf dem Neuengammer Hausdeich über den Neuengammer Durchstich führt (zwischen Kirchwerder Landweg und Schleusendamm) muss erneuert werden. Die Bauarbeiten starten am Montag, 6. April.

Die Straßenbrücke über den Entwässerungskanal ist in ihrer Tragfähigkeit eingeschränkt, sie weist gravierende Schäden und bauliche Mängel auf, teilt der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) mit. Deshalb wird die 86 Jahre alte Brücke neu gebaut. Kosten: rund eine Million Euro.

Brückenarbeiten werden bis Ende April 2021 andauern

Nach dem Abriss der alten Brücke wird ein Ersatzneubau vor Ort mit Fertigteilen aus Stahlbeton, die eine kurze Bauzeit gewährleisten, hergestellt. Die Gründung der Brücke erfolgt auf gebohrten und verpressten Mikropfählen, die eine erschütterungsarme Herstellung unter den beengten Platzverhältnissen gestatten. Die Fahrbahn erhält einen Belag aus Gussasphalt und ist – entsprechend ihrer jetzigen Breite – sechs Meter breit geplant.

Der Gehweg auf der Südseite wird 1,50 Meter breit und auf der Nordseite 1,05 Meter. Die Behelfsbrücke für Fußgänger soll südlich der Straßenbrücke errichtet und auch für die Überführung der Versorgungsleitungen während der langen Bauzeit genutzt werden. Die Brückenbauarbeiten werden bis Ende April kommenden Jahres andauern. Da sie witterungsabhängig sind, kann es zu Verschiebungen kommen. Während der gesamten Bauzeit können Fußgänger und Radfahrer die Baustelle über die provisorisch errichtete Behelfsbrücke passieren.

Neuengammer Hausdeich im Bereich der Baustelle für Autofahrer gesperrt

Für Autofahrer wird der Neuengammer Hausdeich im Bereich der Brückenbaustelle gesperrt. Eine nördliche und eine südliche Umleitung sind während der Instandsetzungsarbeiten ausgeschildert.

Einschränkungen für den öffentlichen Verkehr gibt es durch die Brückenbauarbeiten auf den Buslinien 323 und 427. Die Haltestellen „Neuengammer Hausdeich 490“ und „Schleusendamm“ werden zur Haltestelle „Curslacker Brückendamm“ verlegt. Auf der Linie 227 entfallen die Haltestellen „Wiesnerring“, „Fiddigshagen“, „Nettelnburger Straße“ und „In der Hörn“ ersatzlos. Die Haltestellen „Krapphofschleuse“ und „Schleusendamm“ werden zur Haltestelle „Kurfürstendeich“ verlegt. Kanuwanderer auf dem Neuengammer Durchstich können den Ersatzneubau während der Bauzeit nur passieren, wenn es die Arbeiten und Schutzmaßnahmen zulassen.

( hy )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Curslack