Pandemie

CDU und SPD mit gemeinsamen Infoabend über Corona-Hilfen

Dennis Gladiator (CDU, l.) und Finanzsenator Andreas Dressel (SPD).

Dennis Gladiator (CDU, l.) und Finanzsenator Andreas Dressel (SPD).

Foto: Tobias Koch, Daniel Reinhardt / Gladiator

Bergedorfs CDU-Chef Gladiator lädt zum Austausch. In Finanznot geratene Firmen, Vereine, Selbstständige, Eltern sind willkommen.

Hamburg. Die Corona-Pandemie verändert vieles – auch die politische Auseinandersetzung zwischen CDU und SPD in Hamburg: „Wir müssen nicht die politischen Überzeugungen teilen, aber in einer solche Krise kommt es darauf an, gemeinsam zu schauen, was möglich ist, um konkret zu helfen“, sagt Bergedorfs CDU-Chef und Bürgerschaftsabgeordneter Dennis Gladiator vor einem ungewöhnlichen Infoabend am kommenden Dienstag, 30. März.

Für 18.30 bis 20 Uhr lädt er alle durch den Lockdown in Finanznot geratene Unternehmer, Vereine und Institutionen, aber auch Eltern, Kurzarbeiter und sonstige Betroffene ein, ihre Probleme und Sorgen online zu schildern.

Corona-Hilfen: Infoabend mit Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel

Als Gast hat Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) zugesagt. „Wir beide wollen wissen, wie Entschädigungen und Hilfen noch gezielter ankommen können. Vor allem aber geht es darum, wo etwas nicht klappt“, sagt Gladiator.

Wer dabei sein will, schickt eine E-Mail an anmeldung@dennis-gladiator.de und bekommt direkt die Zugangsdaten geschickt.

( upb )