Hamburg. Meerjungfrauenschwimmen wird immer beliebter und gilt sogar als Sportart. Was Ramon Steglich aus Bergedorf daran fasziniert.

Wenn Ramon Steglich sich die Schwanzflosse über die Hüften zieht, verwandelt er sich. Zumindest in Gedanken. Der Bergedorfer schlüpft dann in die Rolle von „Meermann Arros“ – und wird sozusagen zu einer männlichen Meerjungfrau. Den Charakter hat er sich selbst ausgedacht. Er ist dann Teil einer Fantasiewelt – und eines internationalen Rollenspiel-Netzwerkes von „Meereswesen“.