Hamburg. 2016 war die Zahl der registrierten Falschparker noch dreimal so hoch wie 2022. Wie der Landesbetrieb Verkehr in Hamburg das erklärt.

3 Euro je Stunde kostet an den Automaten das Parken in der Bergedorfer und Lohbrügger City – nicht unbedingt ein Schnäppchen. Wohl auch ein Grund dafür, dass es nicht alle Autofahrer mit dem Bezahlen so ganz genau nehmen: 10.500 Knöllchen haben die Mitarbeiter des Parkraummanagements im Landesbetrieb Verkehr (LBV) im vergangenen Jahr in Bergedorf geschrieben, informiert der LBV auf Anfrage. Rein rechnerisch sind das mehr als 200 Strafzettel für Falschparker pro Woche.