Feuerwehr Hamburg

Schwarzer Weg: Schon wieder brennt eine Laube in Bergedorf

In der Laubenkolonie Schwarzer Weg ist schon wieder eine Gartenlaube niedergebrannt.

In der Laubenkolonie Schwarzer Weg ist schon wieder eine Gartenlaube niedergebrannt.

Foto: christoph leimig / Christoph Leimig

Dritter Einsatz innerhalb eines Monats. Nächtliche Löscharbeiten gestalten sich für die Feuerwehr äußerst schwierig.

Hamburg. In der Kleingartensiedlung Schwarzer Weg ist schon wieder eine Gartenlaube niedergebrannt. Das Holzgebäude stand lichterloh in Flammen, als die Feuerwehr eintraf. Auch mehrere Büsche und ein Baum hatten bereits Feuer gefangen.

Feuerwehr Hamburg muss Löschwasser von weit her holen

Gegen 1.50 Uhr war der Notruf eines Zeugen eingegangen. Die Löscharbeiten erwiesen sich als schwierig. Zu der Hütte führt nur ein schmaler Weg. Die Retter mussten drei jeweils 500 Meter lange Schläuche vom Frascatiplatz bis zu der Laube verlegen. Zum Schutz trugen die Beamten bei dem Einsatz Atemschutzmasken. Um versteckte Brandnester zu finden, zog die Feuerwehr den Brandschutt aus Holz und Kartons auseinander – dabei musste ein Drahtzaun aufgeschnitten werden. Der Einsatz dauerte zwei Stunden, die Brandursache ist noch unklar.

Zuletzt hatte es Anfang März an zwei Tagen nacheinander in der Kolonie gebrannt, davor im März 2021, im Mai 2018 und Anfang Juni 2014.

( ajs )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf