Verkehr Hamburg

Früher als geplant: Wieder freie Fahrt auf der B 5

Die Verantwortlichen der Autobahn GmbH des Bundes sind zufrieden - Die B5 kann wieder freigegeben werden.

Die Verantwortlichen der Autobahn GmbH des Bundes sind zufrieden - Die B5 kann wieder freigegeben werden.

Foto: Ulf-Peter Busse

Staus haben Autofahrer im Bereich der Brücke über die A1 genervt. Nun soll damit Schluss sein. In Boberg aber bleibt es eng.

Hamburg. Nun geht doch alles viel schneller als geplant: Die einspurige Verkehrsführung auf der Bergedorfer Straße/B 5 im Bereich der Brücke über die A 1 wird am Freitag, 21. Januar, komplett aufgehoben. Eigentlich hatte es bis Freitag, 28. Januar, dauern sollen, die letzten noch verbliebenen Lücken in der Mittelleitplanke zu schließen. Doch durch den Einsatz zusätzlicher Arbeitskolonnen ist es gelungen, diese massive Behinderung des Berufsverkehrs mit langen Staus, von zwei auf eine Woche zu verkürzen.

Verkehr Hamburg: In Boberg bleibt die B 5 in beiden Fahrtrichtungen einspurig

Bereits am Donnerstag sind beide Spuren in Richtung Hamburg-Zentrum freigegeben worden, am Freitag, 21. Januar, folgt nun die Gegenrichtung. Lediglich der Autobahn-Anschluss aus Bergedorf in Richtung Lübeck lässt noch etwas länger auf sich warten: Hier muss die Ampelanlage noch programmiert und abschließend getestet werden. Deshalb erfolgt die Inbetriebnahme erst am Montag.

Unabhängig von diesen Freigaben bleibt die B 5 in Boberg in beiden Fahrtrichtungen einspurig: Der dortige Brückenabriss dauert noch bis zum Frühjahr 2023.

( upb )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf