Verkehr Bergedorf

Brückenabriss: B 5 wird am Wochenende voll gesperrt

Die Eisenbahnüberführung der B 5 in Boberg wird abgerissen. Die Arbeiten führen zu Sperrungen in Bergedorf.

Die Eisenbahnüberführung der B 5 in Boberg wird abgerissen. Die Arbeiten führen zu Sperrungen in Bergedorf.

Foto: Jan Schubert / BGDZ

Vom 26. bis 29. November geht nichts mehr auf der Bundesstraße in Boberg. Weitere Sperrungen sollen folgen.

Hamburg. Nachdem seit dem 8. November die Baustelle für den Abriss der maroden Brücke über der Stormarner Kreisbahn auf der Bundesstraße 5 eingerichtet wurde, folgt nun die erste Vollsperrung: Am kommenden Wochenende vom Freitag, 26. November, um 22 Uhr bis zum Montag, 29. November, um 5 Uhr wird ein Stahlkorsett auf der Nordseite unter der alten Brücke installiert. Deshalb müssen für diese Arbeiten alle Fahrbahnen gesperrt werden.

B5 in Bergedorf: Arbeiten ziehen sich bis 2023 hin

Der Stahlträger ist ein notwendiger Arbeitsschritt, um bis Ende der Abriss- und Erneuerungsarbeiten im Frühjahr 2023 dauerhaften Autoverkehr in beide Fahrtrichtungen auf zumindest je einer Fahrspur zu ermöglichen. Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer, der den Abriss generalverantwortlich gemeinsam mit der Koordinierungsstelle KOST sowie der Autobahn GmbH plant, wird entsprechende weiträumige Umleitungsempfehlungen ausschildern.

In diesem Jahr folgt im Übrigen noch eine weitere der insgesamt neun Vollsperrung im Bauverlauf: Am Wochenende vom 17. bis 20. Dezember soll dann tatsächlich der südliche Teil des maroden Brückenbauwerks abgerissen werden.

( jhs )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf