Bergedorf

Junger Songwriter spielt in Kulturkneipe BeLaMi

John Winston Berta tritt mit seinem Trio auf. 

John Winston Berta tritt mit seinem Trio auf. 

Foto: John Winston Berta

John Winston Berta tritt am Freitag in Trio-Besetzung auf. The Who, Led Zeppelin und die Stones haben ihn als Kind geprägt.

Hamburg. Inspiriert durch seinen Vater, entwickelte John Winston Berta schon als kleiner Junge sein Interesse für Musik. Mit dem Discjockey hörte er Bands wie The Who, Led Zeppelin und The Rolling Stones, die ihn heute noch inspirieren. Als Teenager verfiel er dem Jazz und begann, in mehreren Combos und Big Bands Schlagzeug zu spielen.

Mit Anfang 20 ist er nun in der Musikbranche tätig und tritt regelmäßig auf – auch als Sänger: Mit dem zehnköpfigen Ensemble Hagelslag schwanken die Sounds zwischen Jazz und Funk, in seinem kleinen Trio entfaltet Berta seine Liebe zu Rock- und Bluesklängen.

Er präsentiert sein Debütalbum „Right to Wonder“

Die Dreiergruppe namens John W. Berta Trio kommt nun nach Bergedorf und stellt sich am Freitag, 12. November, auf die Bühne der Kulturkneipe BeLaMi. Dort präsentiert der junge Künstler sein Album-Debüt „Right to Wonder“, das als CD, Vinyl und online im Streaming verfügbar ist. Die Songs hat der Schallplattenfan alle selbst geschrieben und auch die Instrumente fast alle eingespielt.

Konzertbeginn ist um 20 Uhr an der Holtenklinker Straße 26, auch ein Livestream wird auf dem Youtube-Kanal BeLaMi übertragen. Karten kosten 15 Euro und können im Vorverkauf im BeLaMi erworben werden. Die Teilnehmerzahl ist auf 55 Gäste begrenzt. Es gilt die 2G-Regel.

( ajs )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf