Kulturzentrum

Neues Programm in der Lola mit Konzerten und Comedy

| Lesedauer: 3 Minuten
Alexandra Schrader
Die Rockband „Guru Guru“ ist am 26. November in der Lola zu Gast.

Die Rockband „Guru Guru“ ist am 26. November in der Lola zu Gast.

Foto: Frank Schindelbeck

Schrill, laut, rhythmisch, aber auch literarisch wird es im Herbst auf der Bühne des Kulturzentrums Lola. Tickets gibt es ab sofort.

Lohbrügge. Das Kulturzentrum Lola macht die bevorstehende graue Jahreszeit mit einem vielseitigen Programm und wechselnden Künstlern bunt. So ist Bergedorf eine Station der Deutschlandtour der Entertainer „Emmi und Willnowsky“: Am Donnerstag, 21. Oktober, wollen sie das Publikum an der Lohbrügger Landstraße 8 unterhalten.

Seit 25 Jahren stehen die Comedians nun schon gemeinsam auf der Bühne – und sind seitdem ein Paar. Die beiden Künstler, die sich in Hamburg kennenlernten, leben inzwischen in Berlin und bringen regelmäßig ihre Musik-Comedy auf die deutschen Bühnen.

Neues Programm in der Lola mit Konzerten und Comedy

Dabei zelebrieren sie laut Programm ihre „monströse Hassliebe“ und sind sich „für keinen Gag zu schade“. Tickets kosten 22 Euro an der Abendkasse.

Am Sonnabend, 30. Oktober, kommt der Musiker Hellmut Hattler auf die Lohbrügger Bühne. Der 69-Jährige begeistert sein Publikum mit seinem Mix aus Instrumental- und Elektronikmusik. Begleitet wird er von Olli Rubow an den Drums, Torsten De Winkel an der Gitarre und dem Gesang von Fola Dada. Für alle, die dabei sein wollen: Ermäßigt und im Vorverkauf liegt der Ticketpreis bei 16 Euro, ansonsten kostet der Eintritt 20 Euro.

80-jähriger Rocker bringt Stimmung auf die Lohbrügger Bühne

Rockig wird es mit der Band „Guru Guru“: Nachdem die Musiker 2018 ihr 50-jähriges Jubiläum mit neuem Album gefeiert haben, gibt nun erneut Grund zum Feiern. „Guru-Guru“-Gründer Mani Neumeier wird 80 Jahre alt und möchte als Sänger und Schlagzeuger erneut die Bühne rocken.

Zu seinen musikalischen Wegbegleitern zählen unter anderem Peter Brötzmann, John McLaughlin und der amerikanische Jazz-Musiker Yusef Lateef. Am Freitag, 26. November, tritt Neumeier mit seiner Band in der Lola auf. Beginn ist um 21 Uhr. Die Abendkasse öffnet um 20 Uhr (Tickets 22 Euro, Vorverkauf und ermäßigt 18 Euro).

Für alle Termine in der Lola gilt die 2G-Regel

Für Poesiefans gibt es am Sonnabend, 27. November, was für Augen und Ohren: Beim Poetry-Slam sind den Künstlern keine Grenzen gesetzt. Was Lennart Hamann und Hannes Maaß daraus machen, bleibt Spekulation. Klar ist: Bei dieser literarischen Kunstform ist alles möglich. Sie kann laut, leise, lustig, tiefgründig und politisch werden. Tickets kosten 10 Euro, im Vorverkauf und ermäßigt 8 Euro.

Anfang Dezember wird die Lola von lateinamerikanischen Klängen erfüllt: Die puerto-ricanische Sängerin Judith Tellado und Saxophonist Paulo Pereira stellen am Freitag, 3. Dezember, um 20 Uhr ihr neuestes Album „Galego“ vor (Tickets 18 Euro, ermäßigt 15 Euro).

In spanischer, portugiesischer und englischer Sprache hat Tellado hier Liedtexte zu Pereiras Musik verfasst. Erwartet wird abwechslungsreiche Musik: swingender Jazz und lateinamerikanische Rhythmen wie Samba, Bossa Nova und Calypso.

Für alle Termine gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf