Bundestagwahl in Bergedorf

Warum diese Wahlteams schon um 15 Uhr die Umschläge öffnen

Briefwahl-Zählstart in Bergedorf: 30.000 Umschläge werden in drei Stunden geöffnet, Wahlscheine und Stimmzettel-Kuverts herausgeholt.

Briefwahl-Zählstart in Bergedorf: 30.000 Umschläge werden in drei Stunden geöffnet, Wahlscheine und Stimmzettel-Kuverts herausgeholt.

Foto: Thomas Voigt

30.000 Briefstimmzettel in dreieinhalb Stunden zählen – das klappt nur mit guter Vorbereitung. 300 Helfer sind dafür im Einsatz.

Bergedorf.  Corona hat auch das Auszählen von Briefwahlstimmen in Bergedorf merklich schwieriger gemacht. „Früher konnten wir alle Wahlvorstände in den Räumen der Berufsschulen am Ladenbeker Furtweg unterbringen“, sagt Kerstin Godenschwege, stellvertretende Kreiswahlleiterin im Bezirk Bergedorf.

Diesmal mussten wegen der Abstandsregeln die 50 Briefwahlvorstände verteilt werden: 27 zählten die Stimmen aus ihrer Urne wie bisher am Ladenbeker Furtweg aus, elf trafen sich im Nebengebäude der früheren Handelsschule an der Chrysanderstraße 4, zwei weitere nebenan in der Feuerwache und zehn auf dem Gelände des Bergedorfer Rathauses mit Standesamt und Nebenbau. Sogar im noblen Dienstzimmer der neuen Bezirksamtsleiterin Cornelia Schmidt-Hoffmann zählte ein Team Briefwahlstimmen aus.

Auszählung zur Bundestagswahl in Bergedorf begann schon um 15 Uhr

Bereits um 15 Uhr ging es am Sonntag für die Wahlhelfer mit der Arbeit los. Zwar durften sie da noch keine Erst- und Zweitstimmen auszählen. Bei rund 30.000 eingesandten Wahlbriefen (die letzten wurden am Sonntag gegen 16 Uhr von einem Sondertrupp der Deutschen Post gebracht) brauchen 300 Wahlhelfer erfahrungsgemäß drei Stunden, bis die roten Briefumschläge geöffnet, die Wahlscheine kontrolliert und die blauen Umschläge, in denen sich die Stimmzettel befinden, herausgeholt und gestapelt sind. Nur so kann pünktlich um 18 Uhr mit der Auszählung begonnen werden.

„Briefwahlstimmen zählen dauert jedes Mal länger als die aktuellen Stimmen vom Sonntag“, sagt Kerstin Godenschwege. „Wir haben uns als Ziellinie 21.30 Uhr gesetzt.“

( tv )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf